Essen

Selbstgemachtes Müsli-Granola für eure Liebsten zum Valentinstag

Seid ihr auch spät dran mit euren Valentinstag Aufmerksamkeiten und sucht noch nach einer Idee, die der oder die Beschenkte noch nicht kennt, die aufgebraucht werden kann und die zudem auch noch schnell und einfach zu machen ist?

Dann geht es euch wie mir. Auf die Idee bin ich gekommen, weil mein Freund Müsli über alles liebt. Und wenn mein Freund Müsli liebt und ich meinen Freund liebe, dann muss das selbstgemachte Granola zum Valentinstag genau das richtige Geschenk sein. Zumindest war das meine Schlussfolgerung 🙂

Die Zutaten für euer eigenes Granola sind sehr variabel. Ihr könnt so ziemlich alles hineinmischen, was euer Freund oder eure Freundin mag. Zur Orientierung für die richtigen Mengenverhältnisse kommt hier trotzdem mal meine Zutatenliste:

100g Honig

30g Agavendicksaft oder  auch Honig

1EL Sonnenblumenöl

200g Haferflocken

100g Kokosraspeln

50g Sonnenblumenkerne

50g gehackte oder gemahlene Nüsse

(Ich habe zu gleichen Anteilen Mandeln und Walnüsse genommen)

50g Sesam

1 Prise Salz

Nach Geschmack Chia-Samen, Vanillezucker/gemahlene Vanilleschote, trockene Früchte (ich habe Datteln mit hineingemischt, es geht aber auch mit getrockneten Bananen, Physalis, Gojibeeren, Cranberrys oder was auch immer euch einfällt)

 

Der weitere Vorgang ist super einfach. Ihr mischt alle Zutaten zusammen und verteilt die Masse dann auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech. Bei vorgeheiztem Backofen (120 Grad) backt ihr alles etwa 30 Minuten. Zwischendurch immer mal wieder mit einem Löffel alles gut durchmischen und nicht zu dunkel werden lassen.

Nach dem ihr euer Müsli gut abgekühlt habt, packt ihr es in ein luftdichtes Glas. Jetzt könnt ihr das Ganze wie ich mit einer lieben Nachricht verzieren und schon habt ihr das perfekte Geschenk zum Valentinstag.

Mit Milch oder Joghurt und frischen Früchten ist das Müsli richtig lecker und das Beste ist: Es ist bis zu einem Monat haltbar.

Ganz viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.